disclaimer Kurz Roman
Private Krankenversicherung
Kurz Roman


Buo, der heroische Wasserbüffel!


Deang ein Junge aus dem Isaan (Nord - Osten) von Thailand und sein Wasserbüffel Buo sind unzertrennliche Freunde und streifen den ganzen Tag zusammen über die Felder und den Fluss entlang. Buo haut sich den Bauch voll mit altem Grünzeug, das sich aus dem öden Boden heraus traut, und Deang jagt derweilen alles was sich bewegt.
Ratten sind die bevorzugte Jagdbeute, aber auch Käfer und Heuschrecken, auch dicke weisse Maden sind nicht zu verachten. Manchmal trifft er auch auf einen Ameisenbau mit Tausenden weisser Ameiseneier, eine besondere Delikatesse.

Das idyllische Leben der beiden wird gestört, als ein chinesischer Tycoon aus der Hauptstadt Bangkok beschliesst, am Ufer ein Chemiewerk zu bauen. Die Bauern die Angst um ihre magere Ernte haben, protestieren zwar, aber der Tycoon hat nicht nur die zuständigen Politiker und Behörden bestochen, sondern bringt auch eine Schlägertruppe mit, die den Bauern bald jeden Protestversuch schlagkräftig austreibt.

Als die Fabrik gebaut und in Betrieb ist, kommt es wie es kommen muss. Die Fische im Fluss gehen an den giftigen Abwässern ein, die diese Fabrik ungeklärt in den Fluss ableitet, und die mit dem Flusswasser vergifteten Felder bringen keinen Ertrag mehr.

Als nun auch Buo der Wasserbüffel, von dem vergifteten Flusswasser trinkt, läuft das Tier Amok und rennt zur Fabrik, um dort ein fürchterliches Blutbad anzurichten. Schliesslich wird der Wasserbüffel aber von der Übermacht überwältigt und getötet.

Die Mörder veranstalten mit seinem Fleisch ein grosses Festessen, an dem auch der böse Tycoon aus Bangkok teilnimmt. Sie haben aber nicht daran gedacht dass das Fleisch vergiftet war. Sie sterben noch in der selben Nacht eines qualvollen Todes. Das war Buos Rache!

Da  jetzt niemand mehr da ist, um die neue Fabrik zu verteidigen, können die wütenden Bauern das Gebäude den Erdboden gleich machen, und  die Umwelt sowie der Dorffriede sind gerettet.

Dem tapferen Buo aber wird von den dankbaren Dorfbewohnern ein Denkmal errichtet, das daran erinnern soll, dass zum Schluss immer das Gute über das Böse siegt,
 auch wenn das Gute schwach ist

Die Namen der handelnden Personen und Tiere sind frei erfunden, die Handlung jedoch nicht. Der Autor  erhebt keinen Copyrightanspruch, weil die Idee nicht von Ihm ist, sondern aus Thai - Heimatfilmen stammen.

zurück
 

Private Website   Bickenbacher Mundart   Bickenbach   Hessen Mundart   Persönlich   Gästebuch und Link   Schönheitskönigin   Thailand   Humor   Riesendamm   Globale Erderwärmung   Atommüll   Ausflugsziele   Kochbuch   Koi Karpfen   Bilder   Urlaubfoto   Tiertransporte   Prager Rattler   Weisheiten   Impressum